Prof. Volker Lindenstruth: Pionier effizienter Großrechner


Für besonders energieeffiziente Supercomputer gibt es seit 2007 eine weltweite Hitliste. Auf Position zwei dieser grünen Supercomputer befindet sich eine Anlage aus Deutschland. SANAM wurde zwar mit arabischer Finanzierung, aber von einem deutschen Wissenschaftler entwickelt. Prof. Volker Lindenstruth hält den Lehrstuhl für Hochleistungsrechnerarchitektur, der an der Universität Frankfurt und am Helmholtz-Zentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt untergebracht ist. Er gilt weltweit als Top-Experte grüner Supercomputer.

Link-Empfehlungen der Redaktion zu weiterführenden Informationen:

- mehr zu SANAM – hier

- Infos zum Teilchenbeschleuniger FAIR – hier

- die Hitliste Green500 – hier

- zu unserem Talk mit Dr. Norbert Attig vom Forschungszentrum Jülich über den Supercomputer JuQueen – hier

Mehr zum Inhalt des Videos:

Der Bau von immer leistungsfähigeren, aber auch bezahlbaren Großrechnern ist kein Selbstzweck, es geht um steigenden Wettbewerb im Wissenschaftsbetrieb. Je günstiger Herstellung und Betrieb von Supercomputern werden, desto mehr Institute können sich Forschung dieser Größenordnung leisten. Aus diesem Grund etabliert sich der Leistungsbedarf zunehmend als wichtige Bewertungskategorie bei Großrechnern. Er definiert, wie viele Rechenoperationen die Prozessoren für genau 1 Watt an Energie bewältigen.

Im Helmholtz-Zentrum für Schwerionen-Forschung wird der Teilchenbeschleuniger FAIR – es steht für „Facility for Antiproton and Ion Research“ – aufgebaut. Für seinen Betrieb wird Prof. Volker Lindenstruth ein Rechenzentrum aufbauen, das die erfolgreich getestete Technologie seines Piloten SANAM nach oben skaliert. Der künftige Supercomputer ist nicht nur hocheffizient, sondern wird auch in einem Rechenzentrum stehen, das ebenfalls einer neuen Effizienz-Technologie folgt. Die Kühlung der Rechenanlage – heute üblicherweise mit Luft – wird mittels Wasser realisiert. Das erwärmte Wasser soll als Heizung für ein Bürogebäude in der Anlage zum Einsatz kommen. Dr. Susanne Päch hatte Gelegenheit, mit Prof. Lindenstruth in Darmstadt zu sprechen und die Testanlage SANAM zu besichtigen.

© mce mediacomeurope GmbH 2013